Verzweiflung eines schwer erkrankten Mitmenschen, der erkannt hat, dass ihm niemand mehr helfen will, ohne Maske und PCR-Test

Dieses auch ausspricht. – wenn du absolut nichts mehr zu verlieren hast, kannst du auch alles aussprechen.


„Ich habe gestrichen die Schnauze voll von diesem scheiß Staat. – Deutschland ist verloren. In so einem Land möchte ich nicht mehr leben. Wie geisteskrank muss man sein, dass man nicht mehr merkt, was hier läuft?“

Anmerkung:

Das ist soweit richtig. Dieser Staat ist zwar verloren, korrekt. Wir jedoch sind es noch nicht.  Das ändert sich sehr bald. Es gibt mittlerweile viele aufrichtige Menschen, die sind Tag und Nächte dabei sind, die menschliche Würde und Wende aus dieser Situation gemeinsam wieder zu erreichen. Wir sind viele.  Nicht alle denken so wie diese Ärzte. Auch ich habe ähnliches erleben müssen. Habe jahrelang ehrenamtlich für den Staat und Mitmenschen gern in der medizinischen Selbsthilfe gearbeitet. Bis zu ihrem Verrat durch den Staat.

Wer aufgibt, hat bereits verloren. – Gib nicht auf und halte noch ein bisschen durch.

Dir wird bald die Gesundheitsversorgung anheimgestellt, die dir zusteht. ❤️

Weitergeleitet von @markus_lowien

5 1 Abstimmung
Article Rating
2 Comments
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Charly
Charly
1 Monat zuvor
Antwort an  Waldemar

Endlich spricht das jemand mal aus, als betroffener Patient, nennt die Dinge beim Namen. Es müsste viel tun. Stattdessen trauen sie sich immer noch nicht. Wenn sie tot sind, brauchen sie das nicht mehr. Was für empathielose Menschen wir in diesem Land doch haben.   :wpds_arrow: 

Cookie Plugin von Real Cookie Banner