Weltwoche Daily, 17.05.2021

36.100 Abonnenten
Weltwoche Online baut aus: Ihr täglicher Meinungs-Espresso gegen den Mainstream-Tsunami. Mo-Fr ab 6 Uhr 30 mit der bekannten Daily-Show von Roger Köppel und pointierten Kommentaren von Top-Journalisten. Jetzt kostenlos testen! https://www.weltwoche-daily.ch

Themen des aktuellen Daily-Videos: Napoleon, der Aufstieg.
Raketen gegen Israel. Mieterverband nicht für CO2-Gesetz.
Ablasshandel fürs Klima. Kanzler Kurz wie Don Corleone.
Rahmenabkommen als Landesverrat. Eric Clapton gegen Corona.
Bei der Weltwoche ist vieles neu. Jetzt das Kennenlern-Abo mit 12 für nur Fr. 49.- lösen!
https://www.weltwoche.ch/kennenlernabo
Weitere Abo-Angebote finden Sie hier:
https://www.weltwoche.ch/abonnemente

 
Zu Napoleon: Eine Rezension

Bis jetzt gibt es von Napoleon eigentlich nur zwei Erzählungen. Entweder ist er ein Massenmörder oder ein Gott.

Wie konnte das passieren?

Kein Biograf hat sich bis heute wesentlich um die Zeit gekümmert, in der Napoleon gross wurde. Die Französische Revolution und das 18. Jahrhundert waren in intellektueller, emotionaler, ideologischer und religiöser Hinsicht die extremste Zeit, die die Menschheit je erlebt hat. Denkende Menschen glaubten damals, dass sie an etwas völlig Neuem teilhaben, dass sie die Welt transformieren und sich selbst befreien – in einem Masse, dass sie sich selbst als Übermenschen begriffen. Und Napoleon war von diesem Gefühl sehr beeinflusst. Seine Generale und seine Soldaten glaubten, dass sie alles erreichen können – wenn sie nur wollen. Und seine ersten Siege bestärkten dieses Gefühl natürlich. Sie sagten sich einfach: «Vorwärts!» Und die anderen rannten weg. Napoleon surfte auf einer Welle. Das ebbte erst ab 1804 ab, als diese Leute ein gewisses Alter erreichten und ihren jugendlichen Enthusiasmus verloren.

Cookie Plugin von Real Cookie Banner