Freuen wir uns zurück. – Lassen sie sich die Giftspritze geben!

Unfassbar! Die Österreichische Gesundheitskasse hat einen Pro- Impf-Werbekampagne heraus gebracht, dass es mich dabei gefröstelt hat. Wie weit gehen diese Impfbefürworter noch, nur weil sie von der Pharmaindustrie bezahlt wurden, damit sich die Menschen die Giftspritze geben lassen.

Hier eine Tabelle wieviel bisher daran verdachtsfähige Tote sind:

Es gibt also insgesamt in der Datenbank bereits 420.007 Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und 7.207 Verdachtsfälle von Todesfällen. In der Tabelle enthalten sind Fälle aus der EU/EWR sowie von außerhalb, da die Pharmaunternehmen verpflichtet sind schwere Nebenwirkungen auch aus anderen Regionen in die EMA-Datenbank einzugeben.

Quelle: https://tkp.at/2021/05/19/massive-impf-nebenwirkungen-sprengen-ema-datenbank/

219 Abonnenten
Freuen wir uns zurück! Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) unterstützt die Impfaktionen in den Bundesländern. Wir freuen uns gemeinsam zurück auf Restaurantbesuche, Sport und vieles mehr. Wir lotsen Sie durch den Dschungel an Fragen rund um die COVID-19-Impfung & Ihre Gesundheit. Weitere Infos finden Sie auf https://www.lass-uns-impfen.at.
1 1 Abstimmung
Article Rating
1 Kommentar
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Elke
Editor
28 Tage zuvor

Svenja, ich hoffe die landen alle vor dem Tribunal und werden sich, jeder Verantwortliche, dafür verantworten müssen. Diese Verbrecher an der Menschheit. Darf man in Österreich eigentlich so ohne weiteres Werbung für die Impfung machen?   :wpds_mad: 

Cookie Plugin von Real Cookie Banner