Salongespräch 48: Immer mehr Menschen erkennen den „Film“, in dem wir alle eine Rolle spielen!

7690 Abonnenten

Immer Menschen erkennen die Illusion und das Hervortreten der Wahrheit!

Das Format Salongespräch haben Mike und ich im Mai 2020 begonnen und seit dem führen wir jede Woche ein Gespräch über den Irrsinn, der vor sich geht, über Spiritualität, über Gedanken und Schlüsse, die uns logisch erscheinen.

Selbstverständnisse: Stimmt doch, oder?

Einige Beispiele:

•Politik: „Wahrhaftigkeit zählte niemals zu den politischen Tugenden, und die Lüge galt  immer als probates Mittel in der Politik.“ (Hannah Arendt 1987).

•Gesundheitswesen: Starke Medikalisierungstendenzen, Gesundheitsprobleme werden häufig biomedizinisch definiert, damit zugleich individualisiert. Krankmachende

•Verhältnisse z.B. in der Umwelt oder am Arbeitsplatz geraten leicht aus dem Blickwinkel.

•Pharmaindustrie: Ein langes Sündenregister. Peter Gøtzsche (2015) listet z.B. Vergleichs-/Strafzahlungen auf: Pfizer 2009: 2,3 Mrd. Dollar, Novartis 2010: 423 Mio., GlaxoSmithKline 2011: 3 Mrd., AstraZeneca 2010: 520 Mio. usw. – darunter auch Hersteller von Corona-Impfstoffen heute.

•Medien: Wer glaubt, was in der BILD-Zeitung steht, ist selbst schuld.

Ergo: Tut man nicht gut daran, gegenüber „dem System“ (AfD-Sprech?) oder „den Herrschenden“ (Linken-Sprech?) grundsätzlich misstrauisch zu sein?

5 1 Abstimmung
Article Rating
1 Kommentar
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Cookie Plugin von Real Cookie Banner